Finden Sie Ihren Ansprechpartner

Finden Sie Ihren Ansprechpartner

  finden
Thema finden
Sprache ändern

Unternehmerische Verantwortung übernehmen – HAIMER unterstützt die VDMA-Initiative „Wir unternehmen was“

In der Woche vom 19. bis 23. September beteiligte sich HAIMER erneut an der Initiative zur unternehmerischen Verantwortung des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), die bundesweit zum zweiten Mal stattfand. Unter dem Motto "Wir unternehmen was" zeigten Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus, wie sie ihre gesellschaftliche und soziale Verantwortung wahrnehmen.

Schon seit vielen Jahren zeigt die Haimer GmbH aus Igenhausen ein klares Bekenntnis, wenn es um die soziale und gesellschaftliche Verantwortung des Unternehmens in der Region geht. Die Förderung karitativer Einrichtungen sowie ein regional ausgerichteter Lieferantenstamm sind nur einige Aspekte, auf die das inhabergeführte Familienunternehmen großen Wert legt. Insbesondere aber bei der Ausbildung junger Menschen sowie der Berufsinformation und -orientierung von Schülern und Absolventen nimmt die Haimer GmbH eine Vorbildfunktion ein.

Bei der VDMA Initiative „Wir unternehmen was“, beteiligte sich der europäische Markführer für Werkzeugspanntechnik dieses Jahr mit insgesamt fünf Aktivitäten, die beispielhaft für das vielfältige soziale Engagement von HAIMER stehen. Schwerpunkt der diesjährigen Aktionen lag auf den Bereichen Nachwuchsförderung und soziale Verantwortung.

Auszubildende engagieren sich in Kindertagesstätte

Die Vermittlung von sozialen Werten im Rahmen der Berufsausbildung nimmt bei HAIMER einen hohen Stellenwert ein. Unsere Auszubildenden engagieren sich daher immer wieder im Rahmen von sozialen Projekten in der Region. Im Zuge der VDMA Aktionswoche besuchten unsere Azubis am 23. September die Kindertagesstätte St. Ulrich in Hollenbach und halfen dort den Kita-Kindern bei der Verschönerung der Gartenzäune. Unter Anleitung der Auszubildenden durften die kleinen Hobbybastler einen „tristen“ Gartenzaun in ein farbenfrohes Kunstobjekt verwandeln. Unsere Auszubildenden waren dabei kompetente, geduldige und einfühlsame Projektbegleiter, die den Kita-Kindern mit Rat und Tat zur Seite standen.

Das Ergebnis des Projektes kann sich sehen lassen!

Berufsinformation und -orientierung für Schüler und Absolventen

Die Ausbildungs- und Berufswahl stellt Jugendliche in unserer heutigen Zeit oftmals vor eine große Herausforderung. Kein Wunder, denn das Ausbildungsangebot ist enorm. Um Jugendliche bei der Berufswahl zu unterstützen und einen genauen Einblick in die vielen Ausbildungsberufe zu geben, organisiert und sponsert die Haimer GmbH den jährlich stattfindenden Berufsfindungstag in Aichach (22. Oktober) und seit diesem Jahr auch in Schrobenhausen (8. Oktober).

Das Unternehmen möchte mit den beiden Veranstaltungen Schülern und Absolventen die einmalige Gelegenheit bieten, mehr über 120 Ausbildungsberufe zu erfahren, die teilnehmenden Unternehmen aus der Region näher kennenzulernen sowie erste Kontakte zu Ausbildungsleitern und Personalverantwortlichen herzustellen. Im Vergleich zu anderen Ausbildungsmessen ist das vorrangige Ziel der Veranstaltung, die Schülerinnen und Schüler neutral über die Ausbildungsberufe zu informieren.


Ergänzend zu den Berufsinformationstagen führt die Haimer GmbH auch vielfältige Berufsorientierungsmaßnahmen im Rahmen der Schulpartnerschaften mit der Mittelschule Hollenbach sowie der Realschule Affing durch. Bei Betriebserkundungen, Praktika oder einem berufsorientierenden Werkunterricht bietet HAIMER die Möglichkeit, das Unternehmen und dessen Ausbildungsangebot näher kennenlernen.

Laufen für einen guten Zweck

Sportliches Highlight im Rahmen der VDMA Aktionswoche war die Teilnahme am Aichacher Firmen-Spendenlauf am 18.09.2016. Insgesamt 13 Mitarbeiter hatten sich für das sportliche Event angemeldet und gingen für das HAIMER-Team an den Start. Das Team hatte sich hohe Ziele gesetzt und landete auf Platz 2 in der Teamwertung. Neben dem sportlichen Aspekt der Veranstaltung stand für die Teilnehmer vor allem aber der karitative Charakter im Vordergrund, denn für jede gelaufene Runde eines Mitarbeiters spendete HAIMER mindestens 1,50€ an die Bürgerstiftung Aichach, um notleidende Bürger in der Region zu unterstüzen. Für die 387 absolvierten 500 Meter Runden erlief das HAIMER Team knapp 600 €. Die Geschäftsführung der Haimer GmbH rundete den Betrag noch auf, so dass ein Scheck in Höhe von 1000 € an die Bürgerstiftung Aichach überreicht werden konnte.

Produktmerkliste