Safe-Lock™ Werkzeugauszugsicherung - Häufig gestellte Fragen und deren Antworten

Im Folgenden haben wir Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) zu unserem Safe-LockTM Werkzeugauszugssicherungs-System für Schaftwerkzeuge für Sie zusammengestellt.

FRAGE:
Kann ein Fräser mit Safe-LockTM Schaft auch in einer Werkzeugaufnahme ohne Safe-LockTM Vorbereitung gespannt werden?

ANTWORT:
Werkzeuge mit Safe-LockTM Schaft können in jeder Werkzeugaufnahme, die für HA-Schäfte nach DIN 6535 geeignet ist, gespannt werden.

FRAGE:
Sind Werkzeuge mit Safe-LockTM Schaft längeneinstellbar?

ANTWORT:
Ja, die Safe-LockTM Auszugsicherung erlaubt es, die Werkzeuge problemlos innerhalb der Safe-LockTM Nut zu verschieben und somit einfach und schnell auf das gewünschte Z Maß  einzustellen.

FRAGE:
Wie schrumpfe ich Werkzeuge mit Safe-LockTM Schaft ein?

ANTWORT:
Analog zur Anwendung von Werkzeugen mit HA-Schaft werden Werkzeuge mit Safe-LockTM Schaft auf die erwärmte Werkzeugaufnahme aufgesetzt und anschließend mit einer Drehbewegung eingeschrumpft.

FRAGE:
Wie bekomme ich abgebrochene Werkzeuge mit Safe-LockTM Schaft aus der Safe-LockTM Aufnahme?


ANTWORT:
Mit Hilfe der HAIMER Ausschrumpfvorrichtung (Art.-Nr. 80.126.00) können abgebrochene Werkzeuge trotz der spiralisierten Safe-LockTM Nuten problemlos aus der Werkzeugaufnahme entfernt werden.

FRAGE:
Welche Vorteile liefert Safe-LockTM im Vergleich zum altbewährten Weldon-Spannsystem?


ANTWORT:
Beim Weldon-System wird das Werkzeug durch die seitliche Spannung aus dem Zentrum gedrückt, was zu verkürzter Werkzeugstandzeit, schlechter Rundlaufgenauigkeit von bis zu 0,05 mm und damit zu ungenügenden Werkstückoberflächen führen kann.
Im Vergleich dazu bietet das HAIMER Safe-LockTM System neben der Auszugsicherung eine sehr gute  Rundlaufgenauigkeit von < 0,003 mm.
Nur mit Safe-LockTM ist maximales Zerspanvolumen bei absoluter Prozessicherheit und Präzision möglich!

Produktmerkliste